Anleitung zum DataDisplay

Stand: 25.05.2020 Version 4.230:


Der erste Start Video


Hauptmenü:

1) Sofern die Abgasklappe in den Einstellungen aktiviert ist lässt sich diese im Hauptmenü über das Symbol auf der linken Seite steuern.

2) Wassertemperatur

3) Öltemperatur

4) Wechseln auf die Seite „Fahrzeugstatus“

5) Wechseln auf die Seite „Zeitmessungen“

6) Wechseln auf die Seite „Fehlercodes“

7) Wechseln auf die Seite „Einstellungen“

8) Das Display ausschalten (es bleibt im Hintergrund weiterhin aktiv)

9) Das Display sperren (OBD2-Dose wird freigegeben). VIDEO-ANLEITUNG

10) Umschalten zwischen „manueller und automatischer Helligkeit“

11) Wechseln auf die "Info-Seite"


Info Seite:

1) Zurück zum „Hauptmenü“

2) Menü zum Wechseln der Seiten

→ Die Info-Seite zeigt die aktuelle Version des Displays und des Controllers sowie den gewählten Fahrzeugtyp/Motor

1) zurück zum „Hauptmenü“

2) Anzeige „Tankinhalt“ (Gesamt), sowie „beide Tankhälften“

→ "Ambient" zeigt den Umgebungsdruck

3) Sofern vom Fahrzeug unterstützt wird hier der Ölstand in mm angegeben

1) zurück zum "Hauptmenü"

2) "GPS Daten", sofern die GPS Informationen über die Fahrzeugkommunikation (Can-Bus) laufen


Fahrzeugstatus:

1) Zurück zum „Hauptmenü“

2) Geschwindigkeit (aktuell)

3) Wassertemperatur

4) Öltemperatur

5) Ansauglufttemperatur

6) Abgastemperatur

7) Getriebetemperatur (nicht bei Handschalter)

8) Gaspedalstellung

9) Boardspannung

10) Menü zum Wechseln der Seiten

11) Drücken auf das „Auspuffsymbol“ zum wechseln zwischen Abgastemperatur und Öldruck (Öldrucksensor muss vorhanden sein)


1) Zeigt die „anliegende Leistung“ (aktuell)

2) Zeigt das „anliegende Drehmoment“ (aktuell)

3) Zeigt den „Ladedruck“ an (aktuell)

  Bei Saugmotoren wird hier die "Luftmasse" angezeigt!

4) Umschalten des Wertes der auf dem "großen Balken" dargestellt wird


Je nach Motorvariante unterscheiden sich die Werte und Positionen

1) Zündwinkel

2) Wastegate-Position

3) Lambdawert

4) Luftmasse

5) Kraftstoffhochdruck (Raildruck)

6) Öldruck (sofern ein Öldrucksensor vorhanden ist)

Lambda Wert
Luftmasse
Kraftstoffhochdruck (Raildruck)
Kraftstoffniederdruck
Dieselpartikelfilter Rußmasse und Ölasche
Zündwinkel
Wastegate Stellung
Einspritzmenge
Öldruck


1) „Geschwindigkeit“ (aktuell)

2) „Längsbeschleunigung“ (aktuell)

3) Höchste Längsbeschleunigung (der letzten 5 Sekunden)

4) Balkendarstellung der Längsbeschleunigung

5) Balkendarstellung der Querbeschleunigung

6) Querbeschleunigung (aktuell)

7) Höchste Querbeschleunigung(der letzten 5 Sekunden)


Dashboard:

Im Dashboard kann man sich bis zu 8 Werte darstellen lassen

1) Kurzer Druck auf den Menüpunkt öffnet die Seite "Dashbar"

2) Langer Druck auf den Menüpunkt öffnet die Seite zur „Konfiguration“

3) Zeigt die ausgewählten Werte, auf der selben Position, auf der sie gewählt wurden

Durch langes Drücken auf den Menüpunkt auf der Seite „Dashboard“ öffnet sich die Seite zum Einstellen der Werte.

1) Auswahl der anzuzeigenden Werte (durch Drücken auf die Felder wechselt man durch die möglichen Werte)

2) Zurück zum „Dashboard“


Dashbar:

1) Kurzer Druck auf den Menüpunkt öffnet die Seite "Diagram"

2) Langer Druck auf den Menüpunkt öffnet die Seite zur „Konfiguration“

3) Zeigt die ausgewählten Werte, auf der selben Position, auf der sie gewählt wurden.

Durch langes Drücken auf den Menüpunkt auf der Seite „Dashbar“ öffnet sich die Seite zur Einstellung der Werte.

1) Auswahl der anzuzeigenden Werte (drücken auf die Felder zum Wechseln auf die möglichen Werte)

2) Zurück zur „Dashbar“


Diagram:

1) Kurzer Druck auf den Menüpunkt öffnet die Seite "Big-Single-Value"

2) Langer Druck auf den Menüpunkt öffnet die Seite zur „Konfiguration“

3) Ausgewählte Werte (Graphische Anzeige)

4) Anzeige „Maximal-Werte“

5) Anzeige „Aktuellen Werte“

Durch langes Drücken auf den Menüpunkt auf der Seite „Diagram“ öffnet sich die Seite zur Einstellung der Werte.

1) Auswahl der anzuzeigenden Werte (drücken auf die Felder zum Wechseln auf die möglichen Werte)

2) Zurück zum „Diagram“


Big-Single-Value:

Große Anzeige eines einzelnen Wertes.

→ Die Auswahl erfolgt über den im Dashboard zuerst ausgewählten Wert (links oben)

1) zurück zum „Dashboard“

2) Aktueller Wert (erster Wert aus dem Dashboard - links oben)

3) Text des „ausgewählten Wertes“


Maximal Werte:

1) Durch kurzes Drücken auf den Menüpunkt wechselt man auf weitere Seiten

2) Maximales Drehmoment

3) Maximale Leistung (in klein das Drehmoment und die Drehzahl bei der die maximale Leistung erreicht wurde)

4) Maximale Wassertemperatur

5) Maximale Öltemperatur

6) Maximale Geschwindigkeit

7) Durch Drücken auf den Papierkorb lassen sich die Maximalwerte einzeln zurücksetzen

1) Durch kurzes Drücken auf den Menüpunkt wechselt man auf weitere Seiten

2) Maximale Drehzahl

3) Maximaler Ladedruck-Ist (Vom Ladedrucksensor gemessen)

4) Maximale Luftmasse

5) Maximale Längs- und Querbeschleunigung

6) Maximaler Ladedruck-Soll (Von der Motorsteuerung geforderter Ladedruck)

7) Maximale Ansauglufttemperatur (IAT)

Best Times:

Die Bestzeiten aus den Zeitmessungen werden hier gespeichert und können einzeln zurückgesetzt werden (Papierkorb).

1) Durch kurzes Drücken auf den Menüpunkt wechselt man auf weitere Seiten

2) Beste Zeit  „0-100 km/h“

3) Beste Zeit „100-200 km/h“

4) Beste Zeit „Custom Zeit" (selbst eingestellte Geschwindigkeit)

5) Beste Zeit „1/4 Meile“

6) Beste Zeit „1/8 Meile“

7) Beste Zeit „1/2 Meile“


Zeitmessungen:

0-100 km/h:

1) Zeigt die von-bis Geschwindigkeit an

2) Durch kurzes Drücken auf den Menüpunkt wechselt man zwischen "0-100" und "100-200" Zeitmessungen

3) Menü zum Wechseln der Seiten

4) Aktuelle Geschwindigkeit

5) Aktuelle Zeit

6) Schaltzeit in Sekunden (alle Getriebearten)

7) Die letzten Zeiten (letzte Zeit immer oben)

8) Sollte das Fahrzeug über ein GPS Signal, in der Fahrzeugkommunikation (Can-Bus), verfügen so wird hier die Höhendifferenz ausgegeben.

9) Zurück zum „Hauptmenü“


Custom Zeit:

1) Langer Druck auf den Menüpunkt öffnet die Einstellung zum Einstellen der "von-bis" Geschwindigkeit

2) Zeigt den eingestellten Wert "von-bis" an

Einstellung Custom Zeit:

1) Anfangsgeschwindigkeit durch + und - einstellbar (10er-Schritte)

2) Endgeschwindigkeit durch + und - einstellbar (10er-Schritte)

3) zurück zur Seite „Custom-Zeit“


1/4 Meile:

1) Durch kurzes Drücken auf den Menüpunkt wechselt man zwischen "1/4, 1/8 und 1/2 Meile" Zeitmessungen

2) Aktuelle Geschwindigkeit

3) Zielgeschwindigkeit am Ende der Strecke

4) Aktuelle Zeit

5) Hinterlegte Distanz

6) Durchschnittliche Beschleunigung

7) Schaltzeit (für alle Getriebearten)

8) Sollte das Fahrzeug über ein GPS Signal, in der Fahrzeugkommunikation (Can-Bus), verfügen so wird hier die Höhendifferenz ausgegeben.

9) Anzeige letzte Zeiten (letzte Zeit immer oben)


Rundenzeit:

1) Startet die Zeitmessungen (erneutes Drücken stoppt die Zeitmessung!)

2) Startet eine neue Runde (die verstrichene Zeit rutscht in die kleine Anzeige Nr. 7)

3) Aktuelle Zeit in Minuten (0.99 Minuten entsprechen knapp 60 Sekunden)

4) Hinterlegte Strecke

5) Aktuelle Geschwindigkeit

6) Schaltzeit (für alle Getriebearten)

7) Zeit der letzten Runden (letzte Zeit immer oben)


Fehlercodes:

1) Zeigt die ersten 4 Fehler der Motorsteuerung an

2) Durch Drücken wird der Fehlerspeicher der Motorsteuerung ausgelesen

3) Durch Drücken wird der Fehlerspeicher der Motorsteuerung gelöscht

4) Zurück zum „Hauptmenü“

1) Ausgabe des Fehlercodes.

→ „0“ bedeutet kein Fehler hinterlegt bzw. das Löschen wurde getätigt.

Achtung: Ausgabe der Fehlercodes erfolgt nicht im Klartext.

Die Codes können hier in Klartext übersetzt werden.


Einstellungen:

Je nach Modell und Fahrzeugtyp variieren die möglichen Einstellungen

1) Zurück zum „Hauptmenü“

2) Öffnet „Start-Einstellungen“

3) Öffnet „Spezial-Einstellungen“

4) Öffnet „Globale-Einstellungen“

5) Öffnet „System-Einstellungen“


Start-Einstellungen:

1) Zurück zur Auswahl

2) "Scrollbar" - Druck auf die Leiste zeigt weitere Einstellungen

3) Aktiveren oder Deaktivieren der jeweiligen Einstellung (Haken setzen!)

Sofern ein * vor dem Text steht kann der Text für weitere Einstellungen gedrückt werden.

Mögliche Starteinstellungen:

OBD2 Dose blockieren: Sollte bereits ein Code zum sperren des Displays vergeben worden sein kann diese Option aktiviert werden. Bei jedem Start des Displays wird nun dieser Code benötigt, solange dieser nicht eingegeben wird kann diese Funktion nicht wieder deaktiviert werden und die Kommunikation zur Motorsteuerung und CAS ist über die Diagnose-Schnittstelle (OBD2) nur sehr erschwert möglich.

Starte letzte Seite: Das DataDisplay bootet mit der zuletzt ausgewählten Seite anstelle in das Hauptmenü zu springen.

ASD aus: Sofern das Fahrzeug über "Active Sound Desing" verfügt (Fake-Motorgeräusch aus den Lautsprechern) kann dies deaktiviert werden.

*DTC Aktiviert-OEM: E-Baureihe Funktion. Durch drücken auf den Text kann die Vorwahl getroffen werden ob das DTC bereits mit dem DataDisplay-Boot ausgeschaltet werden soll. Dabei wird der DTC Knopf simuliert. DTC = kurzes Drücken des Tasters, DSC = langes Drücken des Tasters

*Tachoausschlag: Durch Drücken auf den Text wird das Menü zum Einstellen der Tachoausschlagfunktion geöffnet:

1) Zurück zu den Start-Einstellungen

2) Einstellung für den Ausschlag der Geschwindigkeit

3) Einstellung für den Ausschlag der Drehzahl

4) Speichern und Testen der Einstellungen

Soundtuning aus: F-Serie Funktion. Sollte das Fahrzeug über "Soundtuning" verfügen (sportlicher Klang des Motors durch knallen/blubbern bei Gaswegnahme was z.B. im Sport+ Modus aktiv ist) kann diese Funktion deaktiviert werden.

*Bootlogo  0.0 [s]: Durch drücken auf den Text kann die Zeit verändert werden und bei Aktivierung bleibt das Bootlogo um die eingestellte Zeit länger auf dem Display stehen.

Fehler löschen bei Start:  Löschen des Motorfehlerspeichers bei Start.

*Delete-OPF Level 1: Wurden die Ottopartikelfilter entfernt und der optionale OPF-Delete Kabelsatz verbaut kann die Funktion zum Unterdrücken der Motorkontrollleuchte und Notlauf aktiviert werden. Durch Drücken des Textes wird die Stärke der zu simulierenden Werte gewählt.


Spezial-Einstellungen:

Delete-R: Unterdrückt die Motorkontrollleuchte bei Fehlerhaften Vorkats.

Relaissteuerung: Aktiviert die Option der Relaissteuerung (bei verbauter optionaler Relais-Erweiterung) um die Relais zu schalten.

Auspuffklappe: Aktiviert die Funktion um die serienmäßige Auspuffklappe des Fahrzeugs über das DataDisplay zu steuern.

Bei erstmaligem Schalten der Auspuffklappe wird nochmals darauf hingewiesen das diese Funktion möglicherweise nicht in der StVO zugelassen ist:

1) Diese Meldung nicht wieder anzeigen beim Schalten der Auspuffklappe

2) Abbrechen, die Auspuffklappe wird nicht geschaltet

3) Bestätigen und die Auspuffklappe schalten

Öltemperatur Sensor: Sollte ein externer Öltemperatursensor verbaut worden sein wird die Öltemperatur dann mit diesem Wert angezeigt.

Abgastemp. Sensor: Sollte ein externer Abgastemperatur Sensor verbaut worden sein wird die Abgastemperatur dann mit diesem Wert angezeigt.

TMAP Sensor skaliert: N54 Option. Bei höheren Ladedrücken wird die Motorsoftware angepasst und die Motorsteuerung glaubt weniger Ladedruck zu haben als in Wirklichkeit anliegt. Durch Aktivierung dieser Option errechnet das DataDisplay den echten Ladedruck.

Delete DMTL: F-Serie Funktion bei Verwendung der Motorsteuerungssoftware aus US-Modellen. Unterdrückt die Tankleckage Fehlermeldung.

Ext. Öldrucksensor: Wenn ein extra Öldrucksensor verbaut ist kann dieser hier aktiviert werden.

*Ext. Drucksensor BMW/Zada: Bei Umbauten auf Turbo oder Kompressor kann ein externer Drucksensor an den Controller angeschlossen werden. Diese Funktion aktiviert den Drucksensor und zeigt dann den Ladedruck im Fahrzeugstatus an.

1/2 Krümmerdrucksens.: Bei angeschlossenen Krümmerdrucksensoren (Verwendung der Sensoren aus dem X5 M50d).

Ext. Diff.Temp-Sensor: Aktivierung eines externen Temperatursensors für das Hinterachsdifferential

*Schaltblitz: Aktiviert den Schaltblitz.

1) Aktivieren zum Schalten eines Relais (bei optionaler Relaiserweiterungskarte)

2) Aktivieren der Anzeige über die Blinker im Kombiinstrument

3) Drücken um das jeweilige Relais zu wählen

4) Funktion der Blinker wählen - Doppelblinken, Dauerhaft an, Defektblinken

5) Einstellen der Drehzahl zum Aktivieren des Schaltblitzes (der Schaltblitz bleibt maximal 2 Sekunden aktiv)

*Limits aktiviert: Aktiviert die Funktion "Limits". Durch Drücken des Textes werden die Limits eingestellt:

Bis zu 3 Werte lassen sich miteinander verknüpfen.

1) Öffnet das Limit-Setup um einzustellen was bei Erreichen des Limits passieren soll

2) Durch Drücken des Buttons wird der Wert gewählt

3) Einstellen ob der Wert Größer oder Kleiner das Limit auslösen soll

4) Mit der + und - Taste wird der Wert eingestellt

5) Verknüpfung mit einem zweiten oder dritten Wert (AND / OR)

6) Zeigt die eigentliche Funktion an. In diesem Beispiel: Wenn (Limit 1 UND Limit 2) ODER Limit 3 erreicht ist...

7) Umschalten auf eine zweite Limit Instanz die unabhängig des ersten Limits arbeitet

Limit Setup:

Im Limit Setup wird eingestellt was bei Erreichen des jeweiligen Limits passieren soll.

Zeige Warnung: Zeigt eine Warnungsseite.

Schalte Relais: Schaltet das jeweilige Relais bei erreichen des Limits (für Zusatzeinspritzung oder ähnliches)

1) Zeigt welches Limit ausgelöst hat

2) Bei Unterschreiten des Limits erlischt die Meldung von selbst und wechselt auf die letzte Seite, durch Drücken auf die Warnung verschwindet diese ebenfalls bis das Limit erneut ausgelöst wird.

Beispiel einer sinnvollen Einstellung zur Warnung wenn die Spritversorgung an Ihren Grenzen läuft:

Gaspedalstellung > 80 %

AND

Raildruck < 120 bar

AND

Drehzahl > 4000 u/min

Die Gaspedalstellung sollte Grundsätzlich mit hergenommen werden damit man das Limit nicht versehentlich schon im Stand auslöst.


Globale Einstellungen:

Helligkeit: Öffnet das Menü um die Einstellungen der Helligkeit vorzunehmen:

1) Schaltet um auf die Einstellungen für manuelle Helligkeit

2) Minimaler Wert der Display-Helligkeit, wenn das Fahrzeug 0% Helligkeit ausgibt

3) Maximaler Wert der Display-Helligkeit, wenn das Fahrzeug 100% Helligkeit ausgibt

4) Aktueller Helligkeitswert des Fahrzeugs

5) Aktueller Helligkeitswert des Displays

1) Schaltet um auf die Einstellungen für automatische Helligkeitsregelung

2) Einstellung für die manuelle Helligkeit

3) Aktueller Helligkeitswert des Fahrzeugs

4) Aktueller Helligkeitswert des Displays

Farbsetup: Öffnet das Menü um diverse Farbeinstellungen vorzunehmen.

1) Auswahl welche Texte mit der gewählten Farbe (4) dargestellt werden sollen. Überschriften/Texte/Werte/Einheiten

2) Farbauswahl für die Temperaturen (Wasser, Öl und Ansaugluft) - siehe unten

3) Vorschau der Textfarbe

4) Vordefinierte Farben zum jeweils ausgewählten Text (kann über die HMI Datei bei einem Update auch verändert werden)

Farbauswahl der Temperaturen:

1) Wechselt zwischen Wasser-, Öl- und Ansauglufttemperatur

2) Einstellung bis wieviel °C die Farbe Rot erscheint und dann Gelb wird

3) Einstellung bis wieviel °C die Farbe Gelb erscheint und dann Grün wird

4) Zeigt die Werte an wann die Farbe des jeweiligen Wertes Grün gezeigt wird

5) Einstellung ab wieviel °C die Farbe wieder Gelb dargestellt wird

6) Einstellung ab wieviel °C die Farbe wieder Rot dargestellt wird

7) Zurück zu den Globalen Einstellungen

Hinweis: Bei Ansauglufttemperatur gilt - je kälter desto besser - deswegen wird hier nur grün angezeigt bis es dann gelb und rot wird

Geschw. Abgleich: Der Geschwindigkeitsabgleich ist notwendig um eine möglichst genaue Zeitmessung zu erhalten. Das DataDisplay hat hier eine Auflösung/Genauigkeit von etwa 20-50ms.

Als Signal der Geschwindigkeit werden die Raddrehzahlsensoren der nicht angetriebenen Achse verwendet, oder bei Allradfahrzeugen der Durchschnitt aller 4 Räder. Da je nach Rad/Reifenkombination unterschiede entstehen wird das DataDisplay nach GPS abgeglichen um exakte Werte zu erhalten.

Der Abgleich muss bei etwa 100 km/h sowie 200 km/h erfolgen.

1) Zeigt die Aktuelle Geschwindigkeit die das DataDisplay vom Fahrzeug erhält

2) Zeigt (sofern vom Fahrzeug ausgegeben) das GPS Signal

3) Bei konstanter Fahrt ca. 100 km/h mit + und - die beiden Geschwindigkeiten auf dem Display überein bringen

3) Bei konstanter Fahrt ca. 200 km/h mit + und - die beiden Geschwindigkeiten auf dem Display überein bringen

Sollte kein GPS Signal am DataDisplay ankommen (Nr. 2 fehlt) so kann auch eine App am Smartphone verwendet werden welche die aktuelle Geschwindigkeit anhand von GPS Signalen anzeigt.

Die Einstellungen werden beim Verlassen der Seite gespeichert und sollten nach dem Wechsel der Räder kontrolliert und evtl. angepasst werden.

Einheiten/Sprache: Öffnet das Menü um Sprache und Einheiten einzustellen.

1) Wechseln der Sprache (je nach installiertem Sprachpaket sind immer 3 Sprachen zur Auswahl)

2) Auswahl der Einheiten (PS/KW/HP, Nm/ft-lb, bar/psi, °C/°F, kmh/mph, g/m/s, kg/h/g/sec, Lambda/AFR)

3) Wechseln zum metrischen System (z.B. Meter)

4) Wechseln zum imperialen System (z.B. Fuß)

Drehmoment Offset: Öffnet das Menü zum Ausgleichen des angezeigten Drehmoments am DataDisplay

1) Zeigt das maximal erkannte Drehmoment welches von der Motorsteuerung ausgegeben wird.

2) Mit + und - kann ein Faktor eingestellt werden der das am DataDisplay angezeigte Drehmoment anpasst.

Dies ist bei Serien-Motorsoftware nicht notwendig, jedoch bei unsauberem Tuning nach dem die Motorsteuerung falsche Werte beinhaltet und in das Fahrzeug (und dem DataDisplay) ausgibt.

Auspuffklappe setup: Öffnet ein Menü für diverse Einstellungen der Auspuffklappe.

1) Bei Start: Hier kann der Zustand der Auspuffklappe nach dem Starten des Displays ausgewählt werden:

Letzter Zustand: Das DataDisplay merkt sich den Zustand der Auspuffklappe welcher gewählt wurde und schaltet die Klappe wieder dort hin

Klappe Auf: Nach jedem Start des DataDisplays ist die Klappe zunächst geöffnet

Klappe Zu: Nach jedem Start des DataDisplays ist die Klappe zunächst geschlossen

Klappe Auto: Nach jedem Start des DataDisplays ist die Klappe zunächst auf Auto (Das Fahrzeug steuert die Klappe - Serie)

2) Silent Mode: Bei aktiveren dieser Funktion ist bei jedem Display Start die Auspuffklappe für 2 Minuten geschlossen und wechselt dann wieder auf den Zustand "Bei Start)

3) Schalten der Auspuffklappe über das Multifunktionslenkrad:

Drücken des Papierkorbs löscht die angelernte Taste, bzw. lässt die Auswahl der Taste zu.

E-Serie: Papierkorb drücken, beliebige Taste des Lenkrads drücken um die Taste zu speichern

F-Serie: Papierkorb drücken, RES Taste am Lenkrad drücken und halten (1 Sekunde)

Durch Drücken (und halten für ca. 1 Sekunde) schaltet man jetzt die verschiedenen Modi der Auspuffklappe: Auf/Zu/Auto

Das Kombiinustrument gibt Rückmeldung über den Zustand durch die Blinker:

Linker Blinker: Klappe AUF

Rechter Blinker: Klappe ZU

Beide Blinker: Klappe AUTO


System Einstellungen:

Werkseinstellung: Setzt das DataDisplay auf Werkseinstellung zurück. Alle Einstellungen werden gelöscht und es beginnt wieder mit der Ersteinrichtung

Reboot: Startet das DataDisplay neu

Debug: Eine Seite für die Entwicklung zum Testen - Wird bei Problemfällen genutzt um diverse Tests durchzuführen

M57T / M57TU / M57TU2: Auswahl für E-Baureihe M57 Motoren